Großküchentechnik im Zentrum der „Alles für den Gast“ 2023

© RX Austria & Germany/Riegerbranding

Bar ohne Namen

Entschlossen verweigert sich Savage, der Bar einen Namen zu geben. Stattdessen sind drei klassische Design-Symbole das Logo der Trinkstätte in Dalston: ein gelbes Quadrat, ein rotes Viereck, ein blauer Kreis. Am meisten wurmt den sympathischen Franzosen dabei, dass es kein Gelbes-Dreieck-Emoji gibt. Das erschwert auf komische Weise die Kommunikation. Der Instagram Account lautet: a_bar_with_shapes-for_a_name und anderenorts tauchen die Begriffe ‘Savage Bar’ oder eben ‚Bauhaus Bar‘ auf.

 

Für den BCB bringt Savage nun sein Barkonzept mit und mixt für uns mit Unterstützung von Russian Standard Vodka an der perfekten Bar dazu.

 

 

 

 

In diesem Jahr setzt die "Alles für den Gast", die Leitmesse für Gastronomie und Hotellerie einen völlig neuen Schwerpunkt: Von 11.-15. November wird die Salzburgarena der Messehalle Salzburg zum Kompetenzzentrum für Großküchentechnik.

Systemgastronomie und Gemeinschaftsverpflegung haben sich zu wichtigen Faktoren innerhalb der Gastronomie- und Hotellerie-Branche entwickelt. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, erhält die Großküche von 11.-15. November 2023 bei der „Alles für den Gast“ in Salzburg einen Platz im Rampenlicht: Die Salzburgarena des Messezentrums wird zum Kompetenzzentrum für Großküchentechnik

„Die Getränke-Welt war unsere erste Themenhalle und wurde sowohl von Ausstellern als auch Besuchern sehr gut angenommen. Mit dem neuen Großküchentechnik-Kompetenzbereich knüpfen wir an die Erfolge aus dem letzten Jahr an“, erzählt Michael Mayerhofer, Messeleiter der „Alles für den Gast“. „Um am Puls der Zeit zu bleiben, setzen wir dieses Jahr erneut Themenschwerpunkte und stellen den Wissensaustausch in den Vordergrund.“

Masterclasses beantworten aktuelle Fragen

Auf einer eigenen Bühne mit integrierter Show-Küche finden im neuen Kompetenzbereich über alle Tage hinweg Masterclasses und Produktpräsentationen zu den brennendsten Themen und Innovationen der gesamten Küchenwelt statt. Sie dient als zentraler Treffpunkt und als Wissenszentrum der Branche und bietet den Fachbesuchern geballtes Know-how. Dabei stellen bekannte Köche sowie Markenbotschafter die vielen Funktionen der smarten Geräte vor und zaubern mit Hilfe modernster Großküchen-Technologie in kürzester Zeit die tollsten Köstlichkeiten. Diese dürfen von den Besuchern natürlich verkostet werden.

Rational Austria wird beispielsweise in einer Masterclass zeigen, wie Haubenküche auch ganz ohne Herd funktioniert. Lukas Nagl, Gault & Millau Koch des Jahres 2023 (sponsored by Rational) wird sein Können unter Beweis stellen. Und für Metro werden Emilia Eppensteiner (Inhaberin von Rosa & Blau Food) sowie Aaron Waltl (Executive Head Chef bei Metro) das Thema „Young-HoReCa“ präsentieren.

Aussteller zeigen sich von neuer Themenwelt überzeugt

Rund 25 Marken und Unternehmen werden sich und ihre Produkte im neuen Großküchentechnik-Kompetenzbereich präsentieren und interessierte Fachbesucher auf informative Gespräche einladen. 

„Wir finden es klasse, dass die Messe neue Ideen generiert und auch bei den Ausstellern sammelt“, freut sich Ingo Rainer, Geschäftsführer bei Rational Austria. „Mit dem neuen Konzept finden die Besucher geballte Kompetenz rund um die Großküchentechnik in einer Halle. Das ist gerade jetzt wichtig, denn die Effizienz der Küchenabläufe wird das beherrschende Thema der nächsten Jahre sein.“

Auch Welbilt sieht in dem neuen Kompetenzzentrum großes Potenzial für die Zukunft: „Denn die Anforderungen in den Profiküchen wachsen aufgrund von steigenden Energiepreisen, fehlendem Personal und rückläufigen Gästezahlen weiterhin an“, so Geschäftsführer Hans-Werner Schmidt.

Als weitere langjährige Aussteller werden sich auch Menu System, Lehner Großküchentechnik und MKN in der Salzburgarena präsentieren.

Unternehmen kehren auf "Alles für den Gast" zurück

Nach einer kurzen Pause ist gastro total dieses Jahr wieder als Aussteller auf der „Alles für den Gast“ vertreten. Warum sich das Unternehmen doch erneut für die Fachmesse entschieden hat? „Ich denke, es ist wichtig unseren Kunden die Chance zu geben, sich umfassend mit den Profis aus der klassischen Gastronomie, der Systemgastronomie und der Gemeinschaftsverpflegung auszutauschen“, antwortet Velimir Sevir, Geschäftsführer bei gastro total. 

Auch die Firmen Stoelner und Meiko Clean Solutions Austria sind von dem Konzept überzeugt und kehren nach einigen Jahren wieder auf die beliebte Fachmesse zurück: „Mit dem neuen Themenbereich wird nicht nur die persönliche Kundenbindung noch stärker gefördert, sondern den Besuchern durch individuelle Dienstleistungen und Services auch ein zeitgemäßes Messeerlebnis geboten“, so Günther Maurer, Geschäftsführer von Stoelner. 

Großküchen-Kompetenzbereich lockt neue Aussteller

Als Neuaussteller konnten einige wichtige Brands gewonnen werden. Darunter Devpack als Spezialist im C+C-Bereich sowie die Firmen ScanBox und W. Meier GmbH. Michael Meier, Geschäftsführer bei W. Meier GmbH, ist vom Großküchen-Kompetenzzentrum begeistert: „Ein ganzes Areal, welches einzig und allein auf die Thematik der Großküchentechnik, Gemeinschaftsverpflegung und Systemgastronomie ausgelegt ist, ist ein Muss für jeden interessierten Gastronomen und Besucher.“

Save the Date: Der Ticketverkauf für die „Alles für den Gast“ 2023 startet am 23. August!

 

Rückfragen bitte an:  

Jana Neugebauer 
Content & PR Managerin
Mobil: +43 (676) 82 32 3110 
Mail: [email protected]
www.rxglobal.com

 

Bei allen personenbezogenen Bezeichnungen gilt die gewählte Form in Ausführung des Art. 7 B-VG auf Frauen und Männer in gleicher Weise. 


Über RX

RX hat es sich zur Aufgabe gemacht, Business für Einzelpersonen, Communities und Organisationen zu schaffen. Durch die Kombination von Daten und digitalen Produkten macht RX 400 Veranstaltungen in 42 Branchen und 22 Ländern noch attraktiver. RX ist Teil von RELX, einem globalen Anbieter von informationsbasierten Analyse- und Entscheidungstools für Fach- und Geschäftskunden. www.rxglobal.com