• 05. - 09. November 2022
  • Messezentrum Salzburg

22.09.2022

Gastrogeflüster: Die Startups der "Alles für den Gast" 2022

Auch 2022 sind rund 200 Quadratmeter in Halle 3 und 24 Standflächen den jungen Gründern der HoReCa-Branche vorbehalten. Einige von ihnen stellen sich nun vor.

Michaela Stephen & Verena Judmayer
© MATR

Verena Judmayer & Michaela Stephen, Gründerinnen von MATR

Stand: SU-332

Mit unserer innovativen Matratzenlösung für die Kreislaufwirtschaft machen wir den Schlaf für Hotels zu einem wichtigen Thema. Als preisgekröntes Startup haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Hotels die Möglichkeit zu geben, ihren Gästen ein erstklassiges Schlaferlebnis zu bieten und gleichzeitig ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.  

Wir lieben es, uns mit unseren Kunden persönlich auszutauschen und etwas über die neuesten Branchentrends zu erfahren. Deshalb haben wir uns für die “Alles für den Gast” entschieden: Die Fachmesse ist der perfekte Ort für uns, um unser innovatives Produkt zu präsentieren und mit unseren Kunden zu interagieren, während wir gleichzeitig unser Netzwerk erweitern und von anderen in der Branche lernen, die innovative und nachhaltige Lösungen vorantreiben. Komm uns auf jeden Fall am Stand SU332 besuchen um mehr zu erfahren und dir deinen exklusiven “Alles für den Gast”-Rabatt zu sichern.

Daniel Sigl
© Shoptimizer

Daniel Sigl, Gründer von Shoptimizer

Stand: SU-208

Die “Alles für den Gast” ist für uns eine tolle Möglichkeit, Gastronomen und Hoteliers unser Produkt vorzustellen. Mithilfe von Shoptimizer  haben Unternehmen die Möglichkeit, viel unkomplizierter mit ihren Kunden auch digital in Kontakt zu treten. Die Fusion von Offline und Online ging nie zuvor so einfach und da, gerade in den aktuellen Zeiten, Kundenbindung immens wichtig ist, stiften wir einen erheblichen Mehrwert für Hotels und Restaurants. Durch die zahlreichen Marketingfunktionen steigern wir den Umsatz von Unternehmen in diesen Bereichen und außerdem gibt es auch bei uns eine leckere Verköstigung, die sich niemand entgehen lassen sollte. Es ist unser erstes Mal auf der "Alles für den Gast". Am meisten freuen wir uns auf die vielen spannenden Kontakte und den WOW-Effekt, wenn wir unser Produkt auf der Messe präsentieren. Zusätzlich sind wir auch auf die kulinarischen Besonderheiten gespannt die uns von anderen Unternehmen aufgetischt werden.

Markus Rampp
© Iloca Hotelsoftware

Markus Rampp, Grüünder von Iloca Hotelsoftware

Stand: SU-302

Wir sind die Entwickler der Iloca Hotelsoftware, mit der man nahezu alle täglichen Abläufe eines Hotels automatisieren kann. Unsere Software kümmert sich unter anderem selbstständig um die Zimmerbelegung, den Online Check-in, das Zahlungsmanagement sowie die Generierung und den Versand von Zugangsdaten und Rechnungen. Zudem präsentieren wir unser selbstentwickeltes cloud-basiertes Türschließsystem Ranlox mit Fokus auf einfacher Bedienbarkeit, unsere moderne und preiswerte digitale Gästemappe sowie eine intelligente Heizungssteuerung für Hotelzimmer.

Wir denken, dass wir mit unseren Produkten einen Beitrag dazu leisten können, dem Fachkräftemangel und den explodierenden Energiepreisen entgegenzuwirken und die Digitalisierung der Hotelbranche voranzutreiben. Dementsprechend freuen wir uns sehr, dieses Jahr zum ersten Mal in der Startup-Area auf der "Alles für den Gast" vertreten zu sein und unsere innovativen Produkte vorstellen zu dürfen. Diese können direkt an unserem Stand von interessierten Besuchern getestet werden und gerne legen wir eine Testbuchung in unserem Demo-System an, sodass der Besucher den automatisierten Ablauf unserer Hotelsoftware aus der Sicht eines Gastes live erleben kann.

Lucyna Zieleznik
© Honicus

Lucyna Zieleznik, Gründerin von Honicus

Stand: SU-226

Die “Alles für den Gast” ist eine tolle Plattform für alle, die gutes Essen und feine Getränke lieben. Mein Honicus darf da auf keinen Fall fehlen. Auf der Gastmesse kann jeder, der mag, den edlen Likör probieren und die Geschichte dahinter kennenlernen. Schließlich geht Probieren über Studieren. Für mich ist es eine gute Gelegenheit, Feedback zu bekommen, Interessenten persönlich kennenzulernen und natürlich zu sehen, was sich im Markt so alles tut. So erfahre ich, welche Trends und welche Neuheiten es gibt. All das finde ich spannend und ich freue mich schon sehr darauf.

Auch wenn ich schon etliche Jahre an meinem Honicus getüftelt habe und er in meinem Freundeskreis schon lange reißenden Absatz findet, bin ich erst letztes Jahr mit einer größeren Produktion durchgestartet. Der Honicus ist also noch gar nicht so lange auf dem Markt. Daher ist die “Alles für den Gast” für mich eine echte Premiere. Ein wenig Lampenfieber habe ich daher auch. Das Feedback von Kennern der Szene ist für mich schon unheimlich wichtig. Aber natürlich glaube ich fest an meine Idee. Sonst wäre ich ja nicht dort.

Die Fachmesse ist der perfekte Ort, um mein Produkt potentiellen Kunden näherzubringen. Einen Geschmack kann man in vielen blumigen oder wenigen kargen Worten beschreiben. Man muss ihn sich aber auf der Zunge zergehen lassen, um selbst zu erfahren, ob er für einen passt oder nicht. Deshalb lohnt sich ein Besuch auf dem Stand auf jeden Fall. Denn dort wird allen Besuchern natürlich ein Gläschen Honicus kredenzt. 

Moritz Buschmann
© Cocktail-Joe

Moritz Buschmann, Gründer von Cocktail-Joe

Stand: SU-432

Cocktail-Joe ist eine vollautomatische Cocktailmaschine, mit der aus achtzehn verschiedenen Zutaten mehr als sechzig verschiedene Cocktails hergestellt werden können. Dabei ist nahezu kein Vorwissen für den Betrieb nötig. Deshalb ermöglicht die Maschine Gastgebern auch dann Cocktails in hoher gleichbleibender Qualität anzubieten, wenn diese nicht über geschultes Personal verfügen. Auf Wunsch können wir die Maschine frei nach individuellen Rezeptvorstellungen programmieren.

Ein wahrer Blickfang ist die maschinenintegrierte Beleuchtung. Sie changiert bei Benutzung zudem dynamisch und macht aus jedem Mixvorgang eine einzigartige Show. Um den Anforderungen in der Gastronomie gerecht zu werden, setzten wir überwiegend auf Edelstahl. Neben der Beleuchtung sorgen Akzente in Tropenholz für ein modernes und dennoch behagliches Erscheinungsbild. 

Die „Alles für den Gast“ liefert nicht nur Informationen und Neuheiten, sondern auch wertvolle Kontakte und sehr oft auch reelle Business-Chancen. 2022 ist unser erstes Jahr auf der Gastmesse. Die Kontaktaufnahme zu den Zielgruppen im "Face-to-face" wird für uns interessant. Wir sind gespannt auf die Meinung internationaler Fachbesucher und freuen uns darauf, uns mit anderen über das Thema Automatisierungsprozesse auszutauschen.

Julian Sommavilla
© EnExpert

Julian Sommavilla, Gründer von EnExpert

Stand: SU-228

Für uns ist die diesjährige „Alles für den Gast“ eine absolute Premiere, auf der wir auch unser Produkt zum ersten Mal dem Publikum vorstellen werden. Die Gastmesse in Salzburg ist über die Landesgrenze bekannt und sie gibt uns die einzigartige Chance, potentielle Kunden aus den DACH-Ländern direkt anzusprechen.

Steigende Energiekosten sind momentan in aller Munde. Wir haben uns genau dieses Thema zu Herzen genommen und in Zusammenarbeit mit einigen Hotelieren und Experten aus dem HoReCa-Bereich eine Vielzahl an Unternehmen im Hotelleriesektor analysiert und auf Basis der Erkenntnisse ein Energiemanagementsystem mit intelligenten IOT-Sensoren entwickelt. Ziel ist es, den Energieverbrauch mit hohem Detailgrad zu überwachen, zu optimieren und zu verringern sowie gleichzeitig den Verbrauchsanteil von selbst produziertem grünem und erneuerbarem Strom mit Hilfe künstlicher Intelligenz zu maximieren.

Wir freuen uns auf jeden einzelnen Besuch und legen generell allen Besuchern, die ein modernes und nachhaltiges Unternehmen führen, nahe, sich die Aussteller der Startup-Area anzuschauen und mit den innovativen Köpfen ins Gespräch zu kommen, da viele der momentan noch jungen Ideen in ein paar Jahren hoffentlich die Branche nachhaltig verbessern und effizienter gestalten werden.