• 05. - 09. November 2022
  • Messezentrum Salzburg

20.09.2022
Ein Text von Jana Neugebauer

Trendthema Tischkultur: Die Aussteller 2022

Sie haben meist wunderschöne Stände, die zum Verweilen und Stöbern einladen: Unsere Aussteller für Tischkultur. Welche Trends sie auf der “Alles für den Gast” 2022 im Gepäck haben:

Übersicht

Seltmann Weiden

Stand: 10-1024

Das Familienunternehmen “Porzellanfabriken Christian Seltmann” aus Weiden stattet seit 1910 Betriebe in den Bereichen Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung aus. Neben den aktuellen Sortimenten wird der Porzellanproduzent einige herausragende Neuheiten, wie zum Beispiel die Porzellan-Serie “TERRA” auf der “Alles für den Gast” präsentieren. Dort ist Seltmann schon seit vielen Jahren vertreten.

“Die ‘Alles für den Gast’ ist für uns eine der wichtigsten Messen im Zentrum Europas”, betont Gerold Welz, Marketingleiter bei Seltmann. Das Unternehmen sei in Österreich seit vielen Jahren fest im Markt verankert, dementsprechend ist die Gastmesse eine alljährliche Pflichtveranstaltung. Laut Welz wird Seltmann auf der diesjährigen Messe mit einem „Feuerwerk“ an Neuheiten und individuellen Lösungsmöglichkeiten punkten. "Der aktuelle Trend geht - nach wie vor - Richtung Farben. Unsere Serie ‘Beat Color Glaze’ greift dieses Thema perfekt auf”.

Seltmann Weiden ist einer von sehr wenigen deutschen Porzellanherstellern, der sämtliche Produktionsstandorte ausschließlich in Deutschland hält. Das Unternehmen verfügt über mehr als 200 Jahre Produktionserfahrung und stellt ihr international geschätztes Porzellan in insgesamt sechs Werken mit rund 1100 Mitarbeitern her. Die Unternehmensgruppe deckt von der High-Tech-Fertigung bis zur reinen Handwerkskunst in den Manufakturen sämtliche Produktionsverfahren ab. Mit der Lösung "be green" produziert Seltmann Weiden unter Beachtung ökologischer und gesundheitlicher Richtlinien. Regelmäßige Kontrollen durch unabhängige Prüfer stellen sicher, dass das Unternehmen den hohen Ansprüchen des “be green”-Siegels gerecht wird.

Churchill

Stand: 10-0406

Die Firma Churchill zieht dieses Jahr nicht zum ersten Mal in Salzburgs Messehallen ein. Das Unternehmen ist bereits viele Jahre auf der „Alles für den Gast“ durch den Großhandel vertreten. In diesem Jahr präsentiert sich Churchill aber erstmals mit einem eigenen Stand. 

Was es dort zu entdecken gibt? "Churchill präsentiert einen auf den Gastronomie-Markt zugeschrittenem Mix aus Trends und bereits bewährten, beliebten Produkten. Mix and Match, als aktueller Trend und die moderne Farb- und Formgebung, erzeugen ein einzigartiges Ambiente für den Gast", sagt Bernhard Rathbauer, direkter Ansprechpartner für Österreich und die Schweiz. 

Das erklärte Ziel des Unternehmens ist es, exzellente Qualität in unterschiedlichen Kollektionen für die Speisenpräsentation anzubieten.
Als einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertigem Geschirr, hat Churchill die notwendige Erfahrung, den hohen Anforderungen der Branche gerecht zu werden.
Das Unternehmen ist in über 70 Ländern etabliert. Seit 1795 produziert und designt Churchill in Großbritannien hochwertiges Geschirr. 
Seit 2019 ergänzt die Marke Dudson das breite Sortiment an innovativen und funktionellen Designs für den gedeckten Tisch.

Lilien Austria

Stand: 10-1139

Die Lilien Austria GmbH vertreibt hochwertiges Porzellan für die Hotellerie und Gastronomie. “Individuelle Designs nach Kundenwunsch rücken bei unseren Beratungsgesprächen immer mehr in den Vordergrund. Weg von der Massenware aus Fernost, zurück zu Produkten mit Wertschöpfung in Europa", erklärt Stefan Klee, Sales Manager des Unternehmens. Als Gastronom sei es in diesen anspruchsvollen Zeiten wichtig, sich von seinen Mitbewerbern abzuheben und sich nicht vergleichen zu müssen. “Die ‘Alles für den Gast’ ist als Leitmesse aus der österreichischen Gastronomie- und Hotellerie-Branche, sowie aus dem kompletten Alpen-Adria Raum nicht wegzudenken und wir wollen, als österreichisches Unternehmen, weiterhin Teil dieser Veranstaltung sein.”, so Klee. Unter dem Motto “porcelain for events” wird Lilien Austria dieses Jahr neue und innovative Produkte im Bereich Buffet und Fingerfood vorstellen. 

Als Kunde von Lilien Austria kann man aus einer Vielzahl von Formen und Designs wählen. Anspruchsvolle Fertigkeiten, wie Bemalung und Dekorierung, geschehen teilweise sogar noch in Handarbeit. Hinter dem zarten Look des Porzellans von Lilien Austria verbirgt sich eine außergewöhnliche Haltbarkeit, die besonders für den täglichen Gebrauch im gastronomischen Betrieb geschätzt wird. Auf Anfrage kann sogar alles aus dem Angebot mit seinem Logo oder einem anderen Dekor verziert werden. 

Obwohl der Name Lilien kurz vor 1960 zum ersten Mal auftauchte, hat die Geschichte der Porzellanproduktion in Wilhelmsburg, Niederösterreich, weitaus tiefere Wurzeln. Zu den beliebtesten Serien mit dem heutigen Lilien-Logo gehören gesprenkelter Lifestyle, minimalistische Pureline und farbenfrohe Daisy. Unter dem Dach des tschechischen Premium-Produzenten „Benedikt-Group“ ist Lilien kompetenter Teil eines Markentriumvirats, das aus den Top-Marken "Gebrüder Benedikt", "Langenthal" und eben "Lilien" besteht. 

© Lilien Austria

Rosenthal

Stand: 10-0120

Die Rosenthal GmbH ist einer der weltweit führenden Anbieter für exklusive Tischkultur und Interior Design. Handwerkliches Können, Leidenschaft und Liebe zum Detail kennzeichnen die Produkte von Rosenthal, die für Design in seiner schönsten Form, Qualität und Funktionalität stehen. Ob im privaten oder gewerblichen Bereich: Rosenthal steht für anspruchsvolle Ästhetik und ein ganz besonderes kulinarisches Erlebnis. Seit August 2009 ist Rosenthal Teil der Arcturus Group, marktführendes Unternehmen für hochwertiges Porzellan, exklusive Designobjekte, Bestecke und Küchenzubehör für Restaurants und Hotels. 

Heute wie zur Gründung vor mehr als 140 Jahren entwickelt Rosenthal Porzellanprodukte und Interior Kollektionen für Endverbraucher wie auch für Profis der anspruchsvollen Gastronomie und Hotellerie, die durch Form, Funktion, Qualität und Handwerkskunst bestechen, die ein Stück Kulturgut made in Germany sind und durch beständige Innovationskraft und Kreativität überzeugen.

Zum Portfolio der Rosenthal GmbH zählen die Marken Rosenthal, Rosenthal meets Versace, Hutschenreuther, Thomas, Arzberg und Sambonet.

RIST

Stand: 10-0127

RIST bietet ein Qualitätssortiment rund um den gedeckten Tisch und die gewerbliche Küche. Das Angebot des Unternehmens beginnt bei der Konzeption und Planung einer gewerblichen Küche sowie deren Einrichtung mit Großküchengeräten. Die Ausstattung reicht von Porzellan über Gläser, Besteck, von kompletten Buffet-Ausstattungen, Transportwägen, Kochgeschirr, Spezialmesser und Servierartikel bis hin zu Patisserie- und Konditoreiausstattung. 

Egal ob für die Hotellerie, Gastronomie, die Gemeinschaftsverpflegung oder für Krankenhäuser und Pflegeanstalten - der Familienbetrieb RIST bietet seit 1968 die nötige Ausstattung. Heute kann man die Fachgeschäfte von RIST in Wien, Budapest, Klagenfurt, Innsbruck sowie Salzburg finden.

© RX Austria & Germany/FRB Media/Christopher Blank

daff

Stand: 10-0311

Der Unternehmen mit dem Namen daff. eine Wortkomposition aus domestic affairs, bietet Tischdeko für eine kreative Tischgestaltung für Gastronomie und Hotellerie. Farbe auf den Tisch zu bringen, in klarem Design, aus praktischem Material – getreu dem Motto „Bunt ist meine Lieblingsfarbe“, war das Ziel von Unternehmensgründerin Carin Benter, als sie 2001 mit daff an den Start ging. So wurden ab 2001 aus feinster Merinowolle made in Germany die ersten Filzsets produziert, die, laut Unternehmen, bis heute einzigartig sind in Qualität, Farbkraft und Design.

Der daff-Look war ein Erfolg und schnell kamen neue Produktgruppen dazu. Heute setzt daff bei der Herstellung der Platzsets und Untersetzer schwerpunktmäßig auf nachhaltige und/oder vegane Materialien wie PET-Filz, recyceltes Leder und LAV (Leder Alternative Vegan).

Es wird eine große Auswahl an Farben, Formen und nachhaltigen Materialien geboten, die individuell für die gewünschte Atmosphäre kombiniert werden können – im Restaurant, Barbereich, in der Lobby oder im Hotelzimmer. 
Die Philosophie: Aufgeschlossen und kreativ sein und gleichzeitig kompromisslos den daff Anspruch an Qualität, Design, Funktionalität und Nachhaltigkeit umsetzen.

© daff

WMF in Österreich

Stand: 10-0212

WMF gibt es seit 1853 und ist als Hersteller von Haushalts-, Gastronomie- und Hotelleriewaren in der Branche geschätzt. Das Unternehmen bietet seinen Kunden alles, was man zum Zubereiten, Kochen, Essen und Trinken benötig. Heute ist WMF Deutschland mit ihren drei Geschäftsbereichen Consumer, Professional Coffee Machines und Professional Hotel Equipment auch stark am internationalen Markt vertreten. WMF beschäftigt rund 6.000 Mitarbeiter aufgeteilt auf ihre weltweit 350 Filialen.

Auch in Sachen Qualität und Design kann die Marke immer wieder aufs Neue glänzen. Bis 2017 hat WMF insgesamt 588 Auszeichnungen gewonnen, unter anderem für ihre innovative Produkte mit anspruchsvollem Design und hoher Funktionalität. Vom Schnellkochtopf bis zur ersten vollautomatischen Kaffeemaschine – die Liste der Produktinnovationen ist lang.

2021 hat uns Markus Ferrigato, CEO von WMF Österreich, ein kurzes Interview auf der “Alles für den Gast” gegeben: