08.07.2021
Ein Interview von Victoria Frantes

Storno- und Reiseversicherungen in Pandemiezeiten

Um sorgenlos in Zeiten einer globalen Pandemie zu reisen, sollten bei einer Urlaubsbuchung Stornomöglichkeiten und Versicherung in Erwägung gezogen werden. Doch welche Versicherung macht wirklich Sinn? Wir haben nachgefragt.

Die Sehnsucht nach Strand, Sonne und Meer wird immer größer. Nach eineinhalb Jahren stehen viele Österreicher schon in den Startlöchern, um all die Reisen nachzuholen, die aufgrund der zahlreichen Lockdowns leider nicht immer stattfinden konnten. Zurzeit gilt es bei der Reiseplanung bzw. -buchung auf Nummer sicher zu gehen – immerhin ist die Corona-Pandemie noch nicht zur Gänze überstanden. Wir haben mit Ines Wasner, Direktorin im Vertrieb von TUI Österreich, gesprochen und uns Tipps für eine sichere Reiseplanung geholt.

Reed Exhibitions Austria & Germany: Frau Wasner, Reisen in Zeiten von Corona ist möglich, soltle aber gut geplant werden. Was sollte bei der Planung beachtet werden und welche Versicherungen sind Empfehlenswert?

Ines Wasner: Bei der Buchung sind aktuell Sicherheit und Flexibilität besonders wichtig. Deswegen haben wir den Flex-Tarif eingeführt. Urlauber haben damit die Möglichkeit, bis 14 Tage vor Anreise Flugpauschalreisen und Hotelbuchungen gebührenfrei umzubuchen oder zu stornieren. Im Falle einer Stornierung erhalten Kunden den gesamten Reisepreis inklusive Flex-Tarif erstattet. Das wird gut angenommen: Über 80 Prozent aller Neubuchungen sind aktuell Buchungen mit Flex-Tarif. 

Welchen Schutz habe ich als Urlauber noch?

Wasner: Für größtmögliche Sicherheit ist bei allen TUI Reisen ein kostenloser Covid-Protect-Reiseschutz automatisch inkludiert. Dieser Reiseschutz deckt auch im Fall einer Reise in ein Risikogebiet die entsprechende Versorgung ab und umfasst unter anderem einen virtuellen Arztbesuch, Covid-Test, Rückfluggarantie sowie Hotel- und Behandlungskostenübernahme. Zusätzlich empfehlen wir immer den Abschluss einer Storno- und Reiseversicherung. Auch in den beiden letzten Wochen vor der Abreise kann ja noch etwas passieren und gerade hier sind natürlich auch die Gebühren für Stornierung bzw. Umbuchung am höchsten.

Ines Wasner, Direktorin im Vertrieb von TUI Österreich
© TUI Österreich

Wie genau funktioniert das Storno?

Wasner: Mit dem Flex-Tarif-Upgrade kann man ohne Angabe von Gründen bis 14 Tage vor der Reise kostenlos umbuchen oder stornieren. Der Preis für das Flex-Upgrade ist nach dem Buchungspreis gestaffelt. Bei einem Gesamtpreis der Buchung bis max. 2500 Euro kostet der Flex-Tarif zum Beispiel 39 Euro Aufpreis pro Buchung (nicht pro Person). Im Falle einer Stornierung erhalten Kunden den gesamten Reisepreis inklusive Flex-Tarif erstattet. Auch für eine gängige Stornoversicherung eines Versicherungsanbieters wäre ein Aufpreis zu zahlen.

Bei welchen Reisedestinationen wäre eine Storno- und/oder Reiseversicherung derzeit besonders empfehlenswert?

Wasner: Wir empfehlen unseren Kunden, unabhängig vom Land,  den Abschluss einer Reiseversicherung, die Storno, Reiseabbruch, Auslandskrankenversicherung etc. umfasst.  

Cancun: Das karibische Flair wird viele Österreicher mit Fernweh diesen Winter anziehen. 
© Shutterstock

Können Sie uns einen Ausblick auf die zweite Jahreshälfte 2021 geben?

Wasner: Ich versuche es gerne: Gleich nachdem die Reisebeschränkungen gelockert wurden, sind die Buchungen stark angestiegen. Die Reiselust der Österreicher ist groß. Wir blicken positiv auf die nächsten Monate. Der Impffortschritt und verbesserte Testmöglichkeiten legen den Grundstein für sicheres Reisen. Wir rechnen damit, dass es insbesondere in den Sommermonaten einen starken Nachholeffekt geben wird. Die Flieger werden auf vielen Strecken in den Sommerferien schnell ausgebucht sein. Deshalb empfehlen wir jetzt zu buchen. Besonders Griechenland wird im Sommer wieder sehr stark nachgefragt. Aber auch für Zypern und Spanien erwarten wir weiterhin gute Buchungszahlen. In Italien und Kroatien werden sowohl die Eigenanreise-Destinationen als auch die Flugziele gut gebucht. Zypern wird dieses Jahr mit seinen 340 Sonnentagen auch ein beliebtes Herbst- und Winterreiseziel sein. Ab Ende Oktober steuern wir wieder Cancun, Mexiko, an. 

Wie kann man als Endkunde von Reiseversicherungen sichergehen, nicht über den Tisch gezogen zu werden? Gibt es Warnsignale, die man erkennen kann?

Wie kann man als Endkunde von Reiseversicherungen sichergehen, nicht über den Tisch gezogen zu werden? Gibt es Warnsignale, die man erkennen kann?

Wasner: Wir arbeiten nur mit seriösen Versicherungsanbietern, wie der Europäischen Reiseversicherung, zusammen. Mein Tipp: Auf die Expertise unserer Reiseprofis im Reisebüro vertrauen. Vor Ort stehen Experten mit geballtem Know-How und dem Ziel, Kunden einen wunderschönen Urlaub zu ermöglichen, zur Verfügung.

Vielen Dank für das Gespräch!