29.10.2021

Gastrogeflüster: Die Start-ups der „Alles für den Gast“ stellen sich vor

Wer sind die Start-ups, die 2021 auf der „Alles für den Gast“ ausstellen? Warum nehmen sie an der Fachmesse teil und welche Innovationen präsentieren sie den Besuchern? Wir haben nachgefragt:

In Zusammenarbeit mit Gerhart Stadlbauer, Geschäftsführer beim Start-up Managing Partner Gersta und Lorenz Maschke vom Netzwerkinkubator "Startup Salzburg", entsteht auf der „Alles für den Gast“ in Halle 3 eine ca. 350 Quadratmeter große Start-up Area. Dort präsentieren rund 30 frische Unternehmen aus dem HoReCa-Bereich (Hotel, Restaurant und Café) ihre Produktneuheiten und Technologien für Gastronomie und Hotellerie im urbanen Setting vor tausenden Fachbesuchern. Für unsere Reihe „Gastrogeflüster“ haben wir die Jungunternehmer gefragt, warum sie bei der „Alles für den Gast“ teilnehmen und auf welche Highlights sich die Besucher an ihrem Stand in der Start-up Area freuen können:

Alexander Hübner
© Unifai

Unifai: Für ein neues Zeitalter in der Hotellerie

Wir sind zwar ein Softwareunternehmen, aber im Herzen sind wir alle Hoteliers. Wir wollen auf der „Alles für den Gast“ zeigen, dass es kein großer Aufwand sein muss, einen reibungslosen Betriebsablauf zu gestalten. Während der letzten eineinhalb Jahre haben wir es uns zur Mission gemacht, Hotelbetrieben einen digitalen Wettbewerbsvorteil durch neue Innovationen zu sichern und diese somit vorausschauend in ein neues Zeitalter der Hotellerie zu befördern. Der Name Unifai entstand durch ein Wortspiel aus dem englischen Wort für „vereinigen“ und der Integration von AI – künstlicher Intelligenz. Dafür steht auch unsere Betriebssoftware, für das Zusammenführen aller internen Prozesse eines Hotelbetriebs, unterstützt von neuesten Technologien, um das bestmögliche Hotelerlebnis für Gast und auch Mitarbeiter zu bieten. An unserem Stand präsentieren wir bewährte und auch neue Softwareanwendungen und haben natürlich auch ein paar Überraschungen für unsere Standbesucher vorbereitet, wie zum Beispiel ein Gewinnspiel mit der Chance auf ein Wochenende in unserem Partnerhotel, dem Hotel Zoo Berlin. Wir von Unifai freuen uns, Sie auf der „Alles für den Gast“ kennenzulernen!

- Alexander Hübner, Geschäftsführer bei Unifai

Philipp Stangl
© Rebel Meat

Rebel Meat: Die Rebellen der Fleischindustrie

Rund 50 Prozent der Österreicher sind schon Flexitarier, wollen also weniger und bewusster Fleisch essen. Mit unseren Produkten kann man diese wachsende Zielgruppe perfekt ansprechen und somit neue Kunden für das eigene Lokal gewinnen sowie bestehenden Kunden ein völlig neues Geschmackserlebnis bieten. Wir von Rebel Meat produzieren nachhaltige Fleischprodukte für die Gastronomie, indem wir österreichisches Biofleisch mit hochwertigen Zutaten, wie Edelpilzen und Biogemüse kombinieren. Daraus machen wir Burgerpatties, Würstel und vieles mehr. Wir freuen uns auf die „Alles für den Gast“ 2021, denn Gastronomen sind unsere wichtigsten Partner. Die Rebellion hin zu einer nachhaltigen Fleischindustrie beginnt unserer Meinung nach in der Gastronomie und wir können dabei bestmöglich unterstützen. Dementsprechend möchten wir auf der Gastmesse neue Partner kennenlernen und sie von den Vorteilen unserer Produkte überzeugen. Das geht am besten mit einer Verkostung, denn spätestens da können wir auch die größten Fleischliebhaber überzeugen.

- Philipp Stangl, Geschäftsführer bei Rebel Meat

Balázs Szaradics
© Touchbud

Touchbud: Digitalisierung mit dem gewissen Touch

Wir sind ein junges Entwicklerteam, das einerseits Point-of-Interaction Terminals und andererseits Digital Signage Lösungen (etwa "Digitale Beschilderung") programmiert. Covid setzt völlig neue Standards für den gesamten Gastro-Markt. Kontaktlose Beratung, strukturierte Daten und Flexibilität haben an Bedeutung gewonnen. Und genau da können wir Unternehmen unterstützen. Unser Fokus liegt dabei auf digitalen Menükarten, digitalen Schaufenstern, Reduzierung der Wartezeit, Steigerung der Kundenfrequenz und Bestellabwicklung. Wir freuen uns, Ihnen unsere Produkte und Leistungen auf der diesjährigen „Alles für den Gast“ präsentieren zu dürfen und laden alle, die in leistbare Digitalisierung investieren oder unsere Lösungen ausprobieren möchten, herzlich an unseren Stand in der Start-up Area ein!

- Balázs Szaradics, Founder und CEO von Touchbud

Xiaoao Dong
© Marry Icetea

Marry Icetea: Afoch beerig guat!

Wir sind ein kleines motivationsstarkes Team aus der Steiermark, die nur ein Ziel verfolgen: Natürliche Getränke für Vordenker, Macher und alle kreativen Köpfe zu kreieren. Für Early Birds, Nachtschwärmer und all jene, die das Leben lieben und nehmen, wie es kommt. Als junges steirisches Getränkeunternehmen nutzen wir gerade so herausragende Messen wie die „Alles für den Gast“, um neue Gastro- und Hotellerievertriebspartner kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen sowie Inspiration und innovative Trends aus der Branche einzuholen. 

Warum ihr unseren Stand auf der Gastmesse unbedingt besuchen müsst? Alle Getränke in unserer Marry-Familie sind flüssig gewordene Liebesgeschichten zwischen echten heimischen Früchten und hochwertigen Tees aus aller Welt. Diese Kombination macht unsere Eisteevariationen zu wahren Kosmopoliten, die in jedem Schluck stolz ihre steirischen Wurzeln erkennen lassen. Und: „Es schmeckt afoch beerig-guat“!

- Xiaoao Dong, Co-Founder & Marketing Ninja bei Marry Icetea

Michael Langsenlehner
© Cupidum

Cupidum: Heiße Speisen auf Knopfdruck

Die „Alles für den Gast begleitet begeisterte Gastronomen bzw. Hoteliers bereits einen Großteil ihres Lebens. Die Messe steht für Innovationen, gepaart mit langjährigen Traditionen und Lieferpartnerschaften. Cupidum setzt im November 2021 den Grundstein mit einer neuen Idee, um hier in Zukunft Partnerschaften aufzubauen. Das Ziel von Cupidum ist ganz klar. Mit „sisisi", dem neuen, einzigartigen Convenience-System für heiße Speisen auf Knopfdruck, wollen wir das Fachpublikum begeistern und unseren zukünftigen Kunden ein Problemlöser sein. Wer einen Wow-Effekt, im positiven Sinn erleben will, muss unbedingt einen Besuch bei uns einplanen. Es sind die 30 Sekunden, die Gastronomen und Hoteliers die Chance geben, ihre Kunden wieder zu begeistern.

- Michael Langsenlehner, Manager Sales & Vertrieb bei Cupidum

Sebastian Rauer
© Rauers Sprössling

Rauers Sprössling: Für einen positiven Energielevel auf der Messe

Wir sind mit unserem Unternehmen erst seit März 2021 auf dem Markt und hatten bisher wenig Möglichkeiten, unsere Produkte auf Messen zu präsentieren. Umso mehr freut es uns, dass wir nun auf der „Alles für den Gast“ in der Start-up Area präsent sein können. Vor Ort möchten wir viele spannende Gespräche mit potenziellen Kunden, möglichen Partnern und vor allem motivierten Produzenten führen. Mit unseren Snackprodukten aus Sprossen können wir unseren Besuchern geschmacklich etwas bieten. Da Messebesuche für gewöhnlich auch recht anstrengend sind, liefern wir mit unseren Produkten einen positiven Beitrag zum Energielevel unserer Besucher. Darüber hinaus bieten wir unsere Sprossen in verschiedenen Verarbeitungsformen an, wodurch sich viele Anwendungen für verschiedenste Bereiche ergeben.

- Sebastian Rauer, Geschäftsführer und Gründer von Rauers Sprössling GmbH

Moritz Aschauer
© hochBROTzentig

hochBROTzentig: Nachhaltiger Alkoholgenuss aus Brot

Die „Alles für den Gast“ bietet für uns die ideale Möglichkeit, in der Gastronomiebranche Fuß zu fassen und Bekanntheit aufzubauen. Wir von hochBROTzentig wir unsere Produkte aktuell fast ausschließlich über den Lebensmitteleinzelhandel und online. Durch die Messe erhoffen wir uns, einige spannende Gastronomen kennen zu lernen und so auch in der Gastronomie durchzustarten. Durch nachhaltige Produkte können sich Barbetreiber zukünftig differenzieren. Mit unseren Brot-Spirituosen haben wir eine ideale Lösung gefunden, bei der Nachhaltigkeit und hervorragende Qualität Hand in Hand gehen. Davon und vom hervorragenden Geschmack unserer Brotspirituosen Brotka, Brotginsky und Brotuzo können sich die Besucher bei unserem Stand in der Start-up Area überzeugen. Generell lohnt sich ein Besuch in Halle 3. Die Start-up Area ist vermutlich der abwechslungsreichste und innovativste Bereich der ganzen Messe! Wir freuen uns auf euren Besuch. 

- Moritz Aschauer, Gründer von hochBROTzentig

Johannes Ossanna
© Avisio

Avisio: Hotel-Softwarelösung für die Zukunft der Warenwirtschaft

Als noch relativ junge Software-Lösung für die Hotellerie freuen wir uns auf den direkten, persönlichen Austausch mit den Hoteliers, der in Zeiten von Corona in den vergangenen Monaten leider etwas zu kurz kam. Auf der „Alles für den Gast“ möchten wir Präsenz bei Hoteliers zeigen, die Avisio bisher nicht kannte und den Austausch mit bestehenden und potenziellen Partnern suchen. Wir freuen uns über jeden Besucher an unserem Avisio-Stand! Dort erfahren Sie mehr zur Zukunft der Warenwirtschaft in der Hotellerie. Treffen Sie uns vor Ort und finden Sie heraus, wie Avisio auch Ihrem Betrieb zu mehr Effizienz, Transparenz und Kontrolle im Einkauf & Lagerhaltung bringen kann.

- Johannes Ossanna, Gründer & Geschäftsführer von Avisio

Lisa & Julia
© Mountain's Goat

Mountain's Goat: außergewöhnliche Geschmackskomposition aus Bitteralpenkräutern

Durch die Teilnahme an der „Alles für den Gast“ möchten wir unsere Mountain’s Goat der Nachbarschaft vorstellen. Denn unser Alpen Tonic ist nicht nur in Salzburg als Idee geboren, wir beziehen ebenfalls einige Zutaten regional und produzieren in der Nähe von Salzburg. Deswegen freuen wir uns darauf, unsere Mountain’s Goat durch die „Alles für den Gast“ in die Gastro-Familie einzuführen und durch unsere außergewöhnliche Geschmackskomposition aus Bitteralpenkräutern und natürlichen Terpenen mit Cannabis Profil, bei allen Besuchern Lebensfreude durch Genuss zu entfachen. Unsere Mountain’s Goat ist kein gewöhnliches Bittererfrischungsgetränk. Es ist ein Alpen Tonic. Eine frische Innovation in der Getränkebranche welche eine neue, bittersüße Kategorie bildet. Ob pur on the rocks, in C(M)ocktails oder als Filler unsere Mountain’s Goat untermalt die Geschmacksnuancen aller Komponenten, konzentriert sich auf das Wesentliche und macht mit Spaß und Freude jeden Tag besonders. Ein Abstecher zu unserem Stand ist direkt ein Ausflug in die Berge, ein Besuch bei Freunden und die Entdeckung von etwas Neuem und sollte fest in jeden Besuchsplan eingebunden werden. 

- Lisa & Julia, Gründerinnen von Mountain's Goat

Karl Severin Traugott
© Genusskoarl

Genusskoarl: Umami in seiner schönsten Form

Wir haben bis zum Ausbruch der Pandemie viel Zeit und Arbeit in den Aufbau unseres Gastro-Vertriebes investiert und mussten von einem auf den anderen Tag sehen wie sich diese Arbeit in Luft aufgelöst hat. Jetzt auf der „Alles für den Gast“ wollen wir wieder voll durchstarten. An unserem Stand in der Start-up Area zeigen wir der österreichischen Gastronomie, was alles mit Fermentation möglich ist. Umami in seiner schönsten Form! Vor Ort wird es für alle Interessierten die Möglichkeit geben, sich durch die wunderbar würzige Welt des Genusskoarl zu kosten und neue Maßstäbe im Bereich des natürlichen, herzhaften Umamis zu erleben. Ob es unsere WienerWürze oder Salatwürze ist oder das brandneue Kichererbsen-Miso, die Besucher werden erstaunt sein was alles in rein österreichischer Bio-Qualität möglich ist! 

- Karl Severin Traugott, Gründer und Geschäftsführer von Genusskoarl

Liza Brandstätter
© ROST

ROST: Gute Laune und pures Glück in rosé

Bei der “Alles für den Gast” haben wir - neben massiv guter Laune! - drei Editionen pures Glück in rosé mit im Gepäck, einen Lifestyle-Drink mit edler Ästhetik und einer einzigartigen Komposition und Konstellation an Zutaten. Wir möchten durch unseren Messebesuch Reichweite generieren als auch unser aktuelles Netzwerk stärken und erweitern. Gerade der Bereich F&B ist ein hartes Pflaster, weil es so viel Wettbewerb und gefühlt täglich etliche neue Produkte gibt. Genau deshalb ist eine Präsenz auf der Gastmesse für uns superspannend! Vor Ort erhoffen wir uns, neue Vertriebskanäle und -partner zu finden und so ROST auf ein neues Level zu heben. 

- Liza Brandstätter, Founder von ROST

Gerhart Stadlbauer
© Gersta

Tasteelements: Nachhaltige Gewürzsysteme und wunderbarer Geschmack

Als Startup haben wir die Möglichkeit bekommen in der „Startup Area“ am Gruppenstand von Hobizland unsere Produkte auszustellen. Diese großartige Chance nutzen wir von Tasteelements natürlich sehr gerne. Wir präsentieren unser brandneues, nachhaltiges Gewürzsystem für die Gastronomie. Damit reduzieren wir den Verpackungsmüll und machen geschmackvolles Kochen nachhaltiger. Auf der Gastmessen wollen wir interessierten Köchen und Gastronomen unsere Markenprodukte schmackhaft machen. Nachhaltigkeit liegt voll im Trend. Wir helfen Köchen dabei, mit wenig Aufwand eine wertvollen Beitrag für die Umwelt zu leisten. Und das bei höchster Qualität unser Gewürze.

- Gerhart Stadlbauer, Gründer und Geschäftsführer von Tasteelements

Fox and Eagle: Die digitale Lösung gegen den Mitarbeitermangel 

Vor wenigen Wochen haben wir uns entschlossen unser HR-Tech Startup zu gründen. Durch unsere digitale Lösung erhalten Arbeitgeber schneller die richtigen Mitarbeiter. Gerade jetzt ist es notwendig neue Wege zu finden, um dem Mitarbeitermangel entgegenzuwirken. Wir möchten unser brandneues Konzept interessierten Arbeitgebern und Arbeitnehmern vorstellen. Fox & Eagle hilft dabei, durch qualifizierte Bewerber, attraktive offene Positionen in Unternehmen bestmöglich zu besetzen. Mit Fox & Eagle können Arbeitgeber mit Hilfe unserer motivierten Scouts schneller ihre offenen Stellen besetzen. Ebenso sind alle Menschen aus der Branche eingeladen, selbst Scout zu werden, um bei erfolgreicher Vermittlung eines neuen Mitarbeiters eine Belohnung zu erhalten.

- Gerhart Stadlbauer, Gründer und Geschäftsführer von Fox & Eagle