• 11. - 15. November 2023
  • Messezentrum Salzburg

24.10.2022

Gastrogeflüster: Die Ehrengäste der "Alles für den Gast" 2022

Die Eröffnung der "Alles für den Gast" am 5.11. ab 10:30 Uhr wird von hochkarätigen Ehrengästen aus der Politik gestaltet.  Wir lassen sie schon jetzt zu Wort kommen.

Die fulminante Eröffnung der „Alles für den Gast“ wird am 5. November ab 10:30 Uhr auf der Gastro Circle Bühne in der Salzburg Arena stattfinden. Gestaltet wird die Eröffnung von Benedikt Binder-Krieglstein, CEO bei RX Austria & Germany, Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer sowie Susanne Kraus-Winkler, Staatssekretärin für Tourismus und Martin Kocher, Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft. Im Gastrogeflüster kommen sie schon jetzt zu Wort.

Martin Kocher
© Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft

Martin Kocher, Bundesminister für Arbeit und Wirtschaft

Internationale Fachmessen wie die „Alles für den Gast“ in Salzburg sind essenziell für unseren Wirtschaftsstandort. Dadurch werden nicht nur Nächtigungen im Tourismus generiert, sondern auch Arbeitsplätze geschaffen und regionale Wertschöpfung erwirtschaftet. Daher freue ich mich ganz besonders, am 5. November 2022 die Messe offiziell eröffnen und zahlreiche Besucherinnen und Besucher dieses Jahr begrüßen zu dürfen. Es erwartet uns ein umfangreiches Programm mit wichtigen österreichischen Gastgebern, Produzenten, Großhändlern und Distributoren aus rund 15 Ländern. Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg und spannende Gespräche.

Susanne Kraus-Winkler
© nadinestudenyphotography

Susanne Kraus Winkler, Staatssekretärin für Tourismus

Der Tourismus steht neuerlich vor extrem großen Herausforderungen: Neben der noch immer nachwirkenden Corona-Pandemie, dem erhöhten, schwer zu deckenden Mitarbeiter- und vor allem auch Fachkräftebedarf und der extremen Teuerungswelle, macht die Energiesituation der Branche derzeit extrem zu schaffen. In herausfordernden Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, eine neue Widerstandsfähigkeit und noch mehr Innovationskraft aufzubauen. Ausdauer, Zusammenhalt und enger Austausch zwischen allen Stakeholdern der Branche sind heute wichtiger denn je, um diese schwierige Zeit zu bewältigen. Es freut mich deshalb sehr, dieses Jahr wieder so viele Vertreterinnen und Vertreter der österreichischen Gastronomie und Hotellerie hier auf der „Alles für den Gast“ zu sehen. Diese Leitmesse für Gastronomie und Hotellerie ist Sinnbild für die Kreativität, die Stärke und den Gestaltungswillen der heimischen Tourismusbranche und ihrer Zulieferer und gerade jetzt von großer Bedeutung. Ich wünsche allen inspirierende Fachgespräche und eine gelungene Messe!

Wilfried Haslauer
© Helge Kirchberger

Wilfried Haslauer, Salzburger Landeshauptmann

Die "Alles für den Gast" verwandelt das Salzburger Messezentrum wieder für fünf Tage zur größten  Gastronomie- und Hotellerie-Drehscheibe Österreichs. Das besucherstarke Branchenhighlight ist mit weit über 600 Austellerinnen und Austellern und tausenden Besucherinnen und Besuchern das Aushängeschild des Salzburger Messewesens und damit ein Symbol für das Know-how, die Kompetenz und den Stellenwert der Tourismusbranche in unserem Bundesland. In diesem Sinne wünsche ich allen Ausstellerinnen und Austellern einen angeregten Austausch an den Messeständen, den Besucherinnen und Besuchern aus nah und fern interessante Tage in Salzburg und den Organisatoren einen erfolgreichen Verlauf.

Benedikt Binder-Krieglstein
© RX Austria & Germany/FRB Media/Felix Braune

Benedikt Binder-Krieglstein, CEO bei RX Austria & Germany

Seit mehr als fünf Jahrzehnten führt die „Alles für den Gast“ Menschen zusammen, die mit großer Begeisterung und Engagement gemeinsam die Zukunft der Branche im Donau-Alpen-Adria-Raum gestalten. Auch wenn die Branche vor großen Herausforderungen steht, bin ich überzeugt, dass die Aussichten erfolgversprechend sind. Gastronomie und Hotellerie arbeiten mit neuen und kreativen Ideen daran, einen zukunftsweisenden Tourismus auf hohem Niveau weiterzuentwickeln. Die "Alles für den Gast" bietet mit all ihren Formaten dazu die Plattform. Nicht nur für neue Produkte, sondern vor allem für den so wichtigen Dialog und den unverzichtbaren persönlichen Austausch.