• 07. - 11. November 2020
  • Messezentrum Salzburg

Bier wieder frisch vom Fass genießen

 

Endlich dürfen Gastronomen wieder Gäste in ihren Lokalen bewirten. Das heißt, Bier kann wieder frisch gezapft genossen werden. Für eine gute Fassbierqualität führte die Brau Union Österreich die Wiederinbetriebnahme der Schankanlagen bei Partnern kostenlos durch.

©Brau Union Österreich
Für die Wiederinbetriebnahme der Schankanlagen zapfte die Brau Union Österreich ihren Gastronomiepartnern kein Geld ab, im Gegenteil wurde das Reinigungsservice sogar gratis übernommen.

Perfekt gezapftes Bier

Bier frisch gezapft vom Fass ist ein Genuss, den nur die Gastronomie bieten kann und auf den sich alle Bierliebhaber schon wieder sehnlichst freuen. Dreiviertel der Österreicher (78 %) legen laut aktuellem Bierkulturbericht beim Bierkonsum in der Gastronomie Wert auf ein perfekt gezapftes Bier. Für beinahe die gesamte österreichische Bevölkerung (89 %) ist die Schankhygiene, eine saubere Zapfanlage wichtig. Damit dies nach der langen Schließung auch gewährleistet ist, hat die Brau Union Österreich ihre Gastronomiekunden im ganzen Land mit einer besonderen Dienstleistung unterstützt. Die Reinigung und Wiederinbetriebnahme der Schankanlagen wurde gratis durchgeführt.

 

Unterstützung im Wert von über 1 Million Euro

Gemeinsam mit den Partnern in der Gastronomie dachte die Brau Union Österreich bereits vor ein paar Wochen an die Zeit, in der die Lokale wieder öffnen. Mit der Wiederaufnahme des Gastronomiebetriebes sind sowohl ein hoher Aufwand als auch Kosten verbunden. Denn nach der langen Schließung müssen etwa die Schankanlagen entsprechend gereinigt und wieder in Betrieb genommen werden.

Dabei unterstützte die Brau Union Österreich ihre über 15.000 Gastronomiepartner und führte bei über 20.000 Schankanlagen in ganz Österreich diese Serviceleistung gratis durch. Dieser Aufwand für Anfahrten und Arbeitszeit unter Zeitdruck des Schankservice Zapfhahn entspricht einem Wert von über einer Million Euro. „Wir wollen unsere Wirte in der sehr schwierigen Zeit unterstützen, daher werden wir die Kosten der Reinigung aller Bierleitungen übernehmen. Diese Investition hilft unseren Partnern und steht für unsere Bierqualität“, so Andreas Hunger, Geschäftsführung Gastronomie.

 

(Originaltext von Brau Union Österreich)