• 6. - 10. November 2021
  • Messezentrum Salzburg

02.09.2021
Ein Text von Jana Neugebauer

Austrian Coffee Championships 2021: Kampf der besten Baristi

Veranstaltet von der SCA Austria kämpfen die besten Baristi des Landes auf der Gastmesse 2021 um den Titel des österreichischen Meisters. Wer kann in den Kategorien Barista, Brewers Cup und Cup Tasting überzeugen? Das Live-Battle können die Besucher am 6. und 7. November auf der „Alles für den Gast“ mitverfolgen.

Seit Jahren steigt der Konsum von Kaffee kontinuierlich an. Die EU ist dabei weltweit der größte Absatzmarkt, gefolgt von den USA und Brasilien. Kaffee ist ein Riesengeschäft, auch in Österreich: Im Jahr 2020 betrug das Marktvolumen hierzulande über drei Milliarden Euro! Umgerechnet auf die Bevölkerungszahl werden in Österreich etwa 413,94 Euro pro Kopf umgesetzt. 

Dass unser liebstes Heißgetränk auch eine große Rolle bei der “Alles für den Gast” spielt, ist also selbstverständlich. Wir freuen uns, 2021 erstmalig die Austrian Coffee Championships, veranstaltet von der SCA Austria, auf unserer Fachmesse ausrichten zu dürfen. 

Kaffeeabsatz weltweit: 2021 wird ein Rekordjahr!
© Statista 2021 / De'Longhi Kaffeereport Österreich

Der Kaffeeumsatz in Österreich ist weiterhin stark steigend
© Statista 2021 / De'Longhi Kaffeereport Österreich

Wer ist die SCA?

Die Specialty Coffee Association (SCA) ist eine Non-Profit Organisation mit dem Ziel, die Kaffeequalität nachhaltig zu steigern. Hierbei wird die gesamte Wertschöpfungskette vom Ursprung bis zum Endkunden betrachtet. Mitglieder sind z.B. Kaffeefarmer, Hersteller von Kaffeeequipment, Röster, und Baristi. Innerhalb des Netzwerks erfolgt ein reger Wissens- und Erfahrungsaustausch. Darüber hinaus wird auch viel Wert auf Forschung und Ausbildung gelegt. Das SCA Austria Chapter vertritt als nationale Organisationseinheit die Interessen der SCA in Österreich.

Wir freuen uns, 2021 erstmalig die Austrian Coffee Championships, veranstaltet von der SCA Austria, auf unserer Fachmesse ausrichten zu dürfen.
© SCA Austria/Michael Manhart

In welchen Bewerben kann angetreten werden?

Bei den diesjährigen Austrian Coffee Championships werden drei verschieden Bewerbe ausgetragen.

  • Barista
  • Brewers Cup
  • Cup Tasting

Die Besucher der “Alles für den Gast” können die Wettbewerbe am 6. und 7. November auf der Messe in Salzburg live, oder auch über einen Online-Stream mitverfolgen. Und das ist ein absolutes Highlight! Kaffetrinken ist ein sinnliches Gesamterlebnis und die Produktion eines guten Kaffees hohe Handwerkskunst. Die besten Baristi des Landes schaffen mit Fingerspitzengefühl heißes Gold. Jeder Teilnehmer geht dabei anders mit dem Thema Kaffee um. Oft stehen persönliche Geschichten hinter der Leidenschaft, denen man lauschen kann. Ebenso spannend sind die innovativen Techniken und neues Equipment, das im Barista-Wettkampf zum Einsatz kommt.

Wie funktionieren die einzelnen Bewerbe?

Barista-Wettbewerb

Der Barista-Wettbewerb gilt als die Königsdisziplin bei den Meisterschaften. Hier kommt es neben der perfekten Bedienung der Espressomaschine auch auf die sensorischen Fähigkeiten, die Kreativität und die Präsentationsfähigkeiten der Teilnehmer an. Den vier Sensorikjuroren müssen in fünfzehn Minuten jeweils vier idente Espressi, Milchgetränke auf Espressobasis sowie eine Kaffee-Eigenkreation (Signature Drink) serviert werden. Die Kaffees, sowie der Barista selbst, werden von der Jury genau evaluiert. Zwei Jurymitglieder bewerten zusätzlich die technischen Fertigkeiten der Teilnehmer und kontrollieren, dass sauber und effizient gearbeitet wird. Das Ganze wird durch einen Hauptjuror überwacht.

Brewers Cup

Bei diesem Bewerb geht es um die perfekte Zubereitung von Brühkaffee. Grundsätzlich besteht dieser aus zwei Teilen. Im ersten Teil, dem „Compulsory Service“, bekommen alle Teilnehmer denselben Kaffee ausgehändigt, um ihn dann für die drei Sensorikjuroren aufzubrühen. Für jede Tasse muss der Kaffee einzeln zubereitet werden und das möglichst ident. Die Juroren verkosten den Kaffee ohne zu wissen, wer ihn zubereitet hat. Im zweiten Teil, dem „Open Service“, dürfen die Teilnehmer dann ihren mitgebrachten Kaffee der Jury auf der Bühne präsentieren. Es gilt in beiden Teilen des Bewerbs, den Charakter des Kaffees durch die Veränderung verschiedener Parameter zu betonen und herauszuarbeiten. Bewertet werden hier zum Beispiel Aspekte wie Geschmack, Körper und Balance des Kaffees. Ein Hauptjuror überwacht sämtliche Abläufe.

Cup Tasting

Hier darf eifrig geschlürft werden - im wahrsten Sinne des Wortes! Drei Tassen frisch aufgebrühter Kaffee sind pro Set in einem Dreieck angeordnet. Bewaffnet mit einem sogenannten Cupping-Löffel und einem Spuckbecher werden die Kaffees geschlürft. Die Besonderheit liegt darin, dass sich in zwei Tassen derselbe Kaffee befindet, in der dritten ein anderer. Diesen müssen die Teilnehmer identifizieren und aus dem Set aussortieren. Das ganze acht Mal in maximal acht Minuten! Spannung ist also vorprogrammiert. Hier sind ein ausgeprägter Geschmacks- und Geruchssinn, sowie viel Erfahrung von Vorteil. Wer die meisten „falschen“ Tassen in der kürzesten Zeit erkennt, gewinnt.

Wie setzt sich die Fachjury zusammen?

Für die Einhaltung aller Regelwerke und Gewährleistung des ordnungsgemäßen Ablaufs wird dem Event ein Repräsentant des Veranstalters der Weltmeisterschaften beiwohnen. Wie in den letzten Jahren ist dies auch heuer wieder John Arild Stubberud von der Kaffee Alchemie aus Salzburg.

Die Leistungen der Baristi werden im Barista und Brewers Cup von einer international besetzten Fachjury bewertet. Hierfür werden dieselben Bewertungskriterien sowie die Bewertungsblätter der Weltmeisterschaften herangezogen. Es gewinnt der Teilnehmer mit der jeweils höchsten Punktezahl. Beim Cup Tasting Bewerb zählen Schnelligkeit sowie Richtigkeit, um zu gewinnen.

Was erwartet die österreichischen Coffee Champions?

Die in den ausgetragenen Disziplinen gekürten österreichischen Meister dürfen unser Land dann bei den Weltmeisterschaften im Jahre 2022 vertreten. Dabei wird weit gereist: Die Cup Tasting Weltmeisterschaft findet von 16. bis 18. Juni 2022 in Warschau (Polen) statt, die Weltmeisterschaften für Barista und Brewers Cup in Melbourne (Australien) vom 27. bis 30. September 2022.

 

Das sind übrigens die Kaffeevorlieben der Österreicher:

© Marketagent 2021 / De'Longhi Kaffeereport Österreich