• 6. - 10. November 2021
  • Messezentrum Salzburg

27.08.2021

Lieblingsessen? Luxus? Ruheort? Köstinger und Haslauer ganz persönlich

Was isst Landeshauptmann Wilfried Haslauer am liebsten und an an welchem Ort kommt Tourismusministerin Elisabeth Köstinger am besten zur Ruhe? Ehrliche Antworten und persönliche Einblicke.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Salzburger Landeshauptmann Wilfried Haslauer übernehmen die Patronanz über die "Alles für den Gast" 2021. Wir haben mit ihnen und Benedikt Binder-Krieglstein, CEO von RX Austria sowie Andreas Ott, Messeleiter der Gastmesse, ein kleines Assoziationsspiel gespielt. Persönliche Einblicke inklusive!

Was ihnen als Erstes zu "Lieblingsessen", "Luxus", "Ruheort" oder auch "Alles für den Gast" einfällt? Seht selbst!

© RX Austria & Germany/FRB Media

Weitere Artikel aus der Reihe #wirsindtourismus

Tourismusministerin Köstinger ist Schirmherrin der Gastmesse 2021

Nach einem Jahr Pause kommt die “Alles für den Gast” 2021 stärker zurück denn je! Tourismusministerin Elisabeth Köstinger verrät uns, warum sie als Schirmherrin hinter der Gastmesse steht und auf was wir uns dieses Jahr in der Branche freuen können.
 

Erster Ausblick auf die "Alles für den Gast" 2021

Wie steht es um die “Alles für den Gast” 2021? Das wollten wir von Messeleiter Andreas Ott wissen. Was sich Besucher und Aussteller von der diesjährigen Gastmesse erwarten dürfen und welche Neuheiten der Veranstalter RX Austria & Germany mitbringt.
 

Haslauer, Schirmherr der Gastmesse 2021, ist optimistisch

Wie es mit Salzburg nach Corona weitergeht, welche Bedeutung die “Alles für den Gast” für die Stadt hat und warum er die Patronanz für die Messe übernimmt, verrät uns Landeshauptmann Wilfried Haslauer im persönlichen Gespräch.
 

"Emotionen auf Gastmesse werden uns Kraft verleihen"

Die "Alles für den Gast" wird 2021 mehr benötigt denn je, davon ist Benedikt Binder-Krieglstein, CEO bei RX Austria & Germany (vormals Reed Exhibitions), überzeugt. Aber wie sieht die Zukunft des Messetourismus aus? Das haben wir ihn im Rahmen unserer neuen Reihe #wirsindtourismus gefragt.